8 Ursachen von Migräne, die Sie sicher nicht kennen

8 Ursachen von Migräne, die Sie sicher nicht kennen

Migräne ist durch starke Kopfschmerzen gekennzeichnet, gewöhnlich auf einer Seite des Schädels, aber auch auf Schläfen, Stirn und Augen.

mehr Schmerzen, andere Symptome können als Überempfindlichkeit gegen Licht, Intoleranz gegen Lärm, Übelkeit und Erbrechen auftreten.

Im Gegensatz zu Kopfschmerzen, verschlechtert sich diese Erkrankung mit der Zeit und kann zu einem echten Handicap werden.

Tatsächlich ist Migräne nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine der 10 am meisten beeinträchtigenden Krankheiten der Weltbevölkerung.

Schmerzen, die es verursacht, können bis zu 72 Stunden dauern und können schwierig sein Obwohl wir den Mechanismus der Entwicklung dieser Pathologie nicht wirklich kennen, könnte es eng mit den hormonellen Veränderungen, die Spannung in den Blutgefäßen verursachen, in Verbindung stehen.

In diesem Sinne ,

ist es möglich, verschiedene Faktoren zu identifizieren, die das Aussehen beeinflussen könnten . Im nächsten Teil dieses Artikels werden wir Ihnen die 8 Hauptursachen von Migräne mitteilen, um Ihnen zu helfen, dies zu vermeiden darunter leiden

1. Konsumieren von Lebensmitteln während der Arbeit

Wir alle wissen, dass die Essenszeiten respektiert werden müssen.

Manchmal ignorieren wir diese Grundregel jedoch aufgrund unserer unterschiedlichen persönlichen und beruflichen Verpflichtungen, die uns dazu zwingen, während der Arbeit zu essen

Diese schlechte Angewohnheit beeinflusst die Entwicklung von Kopfschmerzen und anderen Migräne-Symptomen.

Die Ablenkung, die dieses Verhalten im Gehirn verursacht, senkt mechanisch das Niveau von Serotonin, dem Hormon des Wohlbefindens.

Siehe auch: Natürlich beseitigen Sie Ihre Kopfschmerzen mit einfachen

2 Mitteln. Schlafstörungen

Schlecht oder übermäßig zu schlafen ist ein Verhalten, das das Gesundheitsproblem auslösen kann, über das wir seit Beginn dieses Artikels gesprochen haben.

Indem wir unserem Körper nicht erlauben, die Anzahl der Stunden ruhen zu lassen notwendig, die Mechanismen, die über Nacht eingesetzt werden sollten, können es nicht effektiv machen.

Zusätzlich zu Konzentrationsschwierigkeiten führt dies zu einem starken Müdigkeits- und Migränegefühl, das uns daran hindern kann, unsere täglichen Aktivitäten zu machen

Diese Schwierigkeiten treten auch bei übermässiger Ruhe auf, da dies die vitalen Rhythmen verändert und Störungen im Körper verursacht.

3. Übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken

Übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken kann Migräne-Episoden um bis zu 30% erhöhen

Ethanol, der Hauptbestandteil dieser Getränke, dehydriert den Körper und verursacht Ungleichgewichte in die unterschiedlichen Flüssigkeitsspiegel in unserem Körper

Die Folge dieses Verhaltens ist das Auftreten von Durchblutungsstörungen, die die Sauerstoffversorgung des Gehirns vermindern und zu erheblichen Kopfschmerzen führen.

4. Verbrauchen

Junk Food und Kuchen Vorspeisen Dies ist vielleicht einer der am wenigsten offensichtlichen Faktoren unter denen, die wir Ihnen präsentieren, aber wissen, dass die Ernährung direkt damit zu tun hat das Auftreten von Migräne

Eine unzureichende Ernährung erhöht das Risiko für Kopfschmerzen

und Symptome wie Müdigkeit oder Empfindlichkeit.

Junkfood und Vorspeisenkuchen, wie die überwiegende Mehrheit der verarbeiteten Lebensmittel, erzeugen negative Reaktionen aus einer körperlichen und geistigen Sicht. Mononatriumglutamat, ein Geschmacksverstärker, der in Speisesalz, Suppen und in der chinesischen Nahrung verursacht unter anderem ein Ungleichgewicht in den entzündlichen Prozessen des Körpers und verursacht verschiedene Arten von Gesundheitsproblemen.

5. Starke Gerüche

Menschen, die an Migräne leiden, haben häufig einen Rückfall, wenn sie einen starken oder intensiven Geruch wahrnehmen.

In Produkten verwendete Parfums, Deodorants und Chemikalien des täglichen Lebens erzeugen diese Reaktionen.

6. Klimawandel

Bei plötzlichen Temperaturschwankungen können in unserem Körper eine Reihe von Reaktionen ausgelöst werden, beginnend mit einer allgemeinen Schwächung unseres Immunsystems.

Dies kann zu Erkältungen und Kopfschmerzen führen

Der Wechsel von heiß auf kalt und umgekehrt bewirkt, dass einige Personen die für die Migräne verantwortlichen Substanzen freisetzen.

. 7. Starke Geräusche und helles Licht

Längere Exposition gegenüber lauten Geräuschen und hellem Licht kann zu einer Kontraktion der Blutgefäße führen, was zu Migräne führt.

Spannung und Stress verursachen diese Nebenwirkung.

die Intensität der Sonnenstrahlung für die Auslösung eines Kopfschmerzen verantwortlich sein kann Wir empfehlen Ihnen, lesen. Wie natürlich Ihr gutes Cholesterin (HDL) erhöhen

8. Übergewicht oder Adipositas

Viele Menschen sind sich der Folgen eines Kontrollverlusts für ihr Körpergewicht nicht bewusst.

Übergewicht und Adipositas führen zu einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfälle. Andere Erkrankungen der Hauptsysteme unseres Körpers

Da diese Faktoren die Hauptursachen für Durchblutungsstörungen sind, ist es nicht überraschend, dass sie auch das Auftreten von Migräne beeinflussen.

Nun, da Sie die Faktoren kennen Was Migräne verursacht,

ist es wichtig, dass Sie Ihren Lebensstil analysieren und feststellen, ob Sie dieser Pathologie ausgesetzt sind. Versuchen Sie, Ihre vorbeugenden Maßnahmen zu erhöhen, damit Sie keine Episoden mehr erleiden müssen Migränepatienten kontinuierlich


Was tun, wenn wir jemanden lieben, der uns nicht liebt?

Was tun, wenn wir jemanden lieben, der uns nicht liebt?

Es ist uns allen schon einmal passiert. Wir verlieben uns in jemanden, der uns nicht liebt oder der uns einfach sagt, dass er uns liebt, wenn es falsch ist. Es ist eine traumatische und schmerzhafte Tatsache Wie man mit dieser Situation umgeht 1. Eine falsche Liebe Wir wissen, dass zu lieben der schönste, intensivste und zugleich chaotischste Ausdruck ist, den der Mensch fühlen kann.

(Gute gewohnheiten)

Magnesiummangelerscheinungen

Magnesiummangelerscheinungen

Dies ist ein selten diagnostiziertes Problem, da es nicht in Bluttests auftaucht; tatsächlich werden nur 1% des absorbierten Magnesiums in der Blutbahn gefunden. Außerdem fragen die meisten Ärzte bei einer Untersuchung nicht einmal nach dem Magnesiumspiegel: es ist nicht leicht zu wissen ‚gibt es einen Magnesiummangel!

(Gute gewohnheiten)